VR-Lounge Berlin - Work & Play: Virtuelle Mittagspause

Über die VR-Lounge

Die VR-Lounge GmbH zählt zu den Vorreitern im Bereich Virtual Reality (VR). Als VR Hotspot in Berlin ist sie der erste Anlaufpunkt für alle, die sich mit den Themenwelten rund um Virtual Reality  auseinandersetzen und diese spielerisch oder im Dialog erproben wollen. Mit der VR-Lounge in den Potsdamer Platz Arkaden wurde die erste Eventlocation für Virtual Reality Anwendungen in Berlin eröffnet. Die technische Ausstattung der neuesten Generation ermöglicht das unmittelbare 360 Grad Erlebnis  auf einer Fläche von 240 Quadratmetern. Das Unternehmen versteht sich nicht nur als attraktiven Standpunkt für Virtual Reality Themen, Gaming  und Treffpunkt der digitalen Szene, es vernetzt überregional Experten und Unternehmen, die sich im Zuge der Digitalisierungsdebatten intensiv mit den Trends VR und AR beschäftigen und neue Geschäftsmodelle entwickeln.

Die VR-Lounge GmbH wurde von dem Entertainment-Spezialisten Detlef Heinze und dem IT-Unternehmer Stefan Zorn im Mai 2017 gegründet. Als Symbiose der Kompetenzbereiche beider Geschäftsführer entstand die VR-Lounge als führende Location für Virtual Reality Entertainment.

 

VR Hintergrund

Virtual Reality Anwendungen versetzen den Nutzer in eine simulierte, dreidimensionale Umgebung mit speziell entwickelten VR-Brillen. Auf einem integrierten Bildschirm zeigt die VR-Brille Videos und/ oder Bilder im 3D-Format. Dabei passt sich der Bildausschnitt automatisch den Augen- und Kopfbewegungen der Nutzer an und ermöglicht in Kombination mit Bewegungssensoren die Erkundung von 3D-Welten auf eine unmittelbare Art. Die Technologie wird stetig weiterentwickelt und hat sich in vielen Bereichen bereits fest etabliert.